Mit bedacht den Garten gestalten

Einen Garten neu zu gestalten, ist eine wunderbare Aufgabe! Allerdings erfordert sie im Vorfeld eine sorgfältige Planung: Wie soll der Garten nach der Neuanlage bzw. Umgestaltung aussehen? Möchte man eine Rasenfläche anlegen, auf der die Kinder spielen können? Und wohin mit den Blumenrabatten und Blumenbeeten, die im Frühling, Sommer und Herbst für Blütenpracht sorgen und Farbe in den Garten bringen? Eventuell muss auch der Gartenzaun erneuert werden - hier gibt es eine reiche Auswahl an Modellen wie von z.B. www.zaun-profi.de, die natürlich zum Charakter des Gartens passen müssen. Praktisch ist auch ein Gerätehaus wie von www.gartenhaus-profi.de, in dem Rasenmäher, Spaten, Heckenschere und alle die anderen Geräte untergebracht werden, die man für die Gartenarbeit benötigt.

Bei der Planung sollten auch praktische Aspekte eine Rolle spielen. Wer seinen Garten nach Herzenslust genießen, aber nicht allzu viel darin arbeiten möchte, ist mit pflegeleichten Arten und einem robusten Rasen, der nicht dauernd gemäht werden muss, gut bedient. Die besten Pflanzen sind immer die, deren Standortansprüche mit den Gegebenheiten im Garten übereinstimmen: Hat man einen eher schattigen Garten, sollte man die Finger von sonnenliebenden Arten lassen - viel besser sind schatten- und feuchtigkeitsliebende Vertreter, die in schattigen Gärten ganz ohne unser Zutun üppig gedeihen.

Ein wichtiger Aspekt bei der Gartenneuanlage ist auch der Zeitfaktor: Soll der Garten schnell in ein grünes, blühendes Paradies verwandelt werden? Dann ist man gut beraten, gleich etwas größere Pflanzen zu setzen und den Rasen nicht einzusäen, sondern zu Rollrasen zu greifen. Rollrasen lässt sich im Handumdrehen verlegen und ist vom ersten Tag an wunderbar grün und dicht! Bei der Auswahl kann man zwischen verschiedenen Sorten wählen, die sich u.a. in Bezug auf die Wuchsfreudigkeit und Strapazierfähigkeit unterscheiden. Das Aufwändigste beim Verlegen ist die gründliche Vorbereitung des Bodens, der von allen Pflanzen befreit, gelockert und anschließend wieder mit Hilfe einer Rasenwalze eingeebnet werden muss. Wer die Arbeit scheut, beauftragt einfach einen Fachbetrieb mit der Durchführung.